vegane ''Rahm''- Bratensoße

/, Soßen/vegane ''Rahm''- Bratensoße

vegane ''Rahm''- Bratensoße

… eine mega leckere Sosse hat Heidi da am Wochenende kreiert. Sie schupste mir das Rezept rüber, da ich noch ein leckeres Sössle für meinen Gemüse-Hackbraten brauchte (den ich am Montag für einen Zeitungsartikel gemacht hab) aber keine Bratensossenpaste mehr hatte… Gott sei Dank, sag ich da jetzt, denn die Sosse ist göttlich… bin hin und weg… Die packten wir jetzt noch zum Zeitungsartikel dazu (Donau-Zeitung und Wertinger Zeitung / Gründonnerstag) und nachdem die Zeitung ja nicht jeder kaufen kann, bekommt ihr das Rezept hier, mit und ohne TM:

1 Zwiebel in Stücken
1 Knoblauchzehe

im Mixtopf 5 Sek./St. 5 zerkleinern – oder die Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch hacken.

In einer Pfanne mit ca. 2 EL Öl anbraten.

1 Karotte in Stücken

200 g frische Champignons

im Mixtopf 2-3 Sek./St. 5 zerkleinern – oder in feine Würfelchen schneiden. Wer die Sosse nachher nicht püriert haben möchte, schneidet die Champignons in Scheiben!!

Zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und sehr gut (ziemlich dunkel) anbraten.

100 g Tomatenmark (2 geh. EL)

einrühren und kurz mitbruzzeln.

1 EL frischen Rosmarin gehackt (1 TL getrocknet)

½ TL gem. Kümmel (optional- ich hatte den nicht)

1 TL Curry (leckerstes Currypulver zum selber mixen in unserem Band II)

1 TL Paprikapulver

½ TL Pfeffer

2 TL Kräutersalz (unser Rezept im Blog, geht natürlich jedes andere)

2 Lorbeerblätter

1 TL Zuckerrübensirup oder braunen Rohrohrzucker

250 ml veganen Rotwein

zugeben und dicklich einkochen lassen.

Liquid Smoke Konzentrat/Raucharomanach Geschmack

250 g Sojacuisine oder andere

einrühren und evtl. bis zur gewünschten Konsistenz etwas Wasser zufügen. Abschmecken und je nach Wunsch so lassen oder durchpürieren.

Jetzt kommen sicher wieder die Fragen, wie kann ich den Rotwein ersetzen… Unserer Meinung nach hier mit nichts, denn der machts aus! Auch nicht die Champignons, auch nicht die Zwiebeln. Nur so ist sie perfekt. Experimentieren könnt ihr natürlich… 😉

Liquid smoke könnt ihr ersetzen indem ihr geraeuchertes Paprikapulver verwendet.

Sehr lecker zu Spaetzle (die besten vegane Spaetzle überhaupt sind in Band 1 😉 ), Semmelknödeln, Nudeln etc…

Liebe Grüsse…und: auf das Ostermenü!!

Pedi & Heidi

 

Von | 2016-03-23T15:06:20+00:00 März 23rd, 2016|Heidi’s Wohnküche, Soßen|5 Kommentare

Über den Author:

Petra Canan

5 Kommentare

  1. Karin 23. März 2016 at 15:51 - Reply

    Hallo Ihr Lieben, das ist fast die gleiche Soße, die ich immer mache. Statt Rotwein geht Sojasoße prima, dann aber weniger Salz oder Brühe zugeben

  2. Karin 23. März 2016 at 15:53 - Reply

    Und noch etwas: diese Soße habe ich erst vor 2 Tagen zu Eurem Grünkernbraten gemacht. Mega sag ich da nur

  3. Stefanie , 23. März 2016 at 17:12 - Reply

    Ich mache die such schon länger, am besten ist sie in der Tat mit Champignons, es geht aber mit Allem, was Röstaromen erzeugt. Für die schnelle Variante lasse ich Rotwein weg, ich nehme auch kein Curry. ..Eure Variante sieht so richtig nach Festtagssoße aus, probiere ich auch auf jeden Fall aus ☺

  4. Alischa 25. September 2016 at 12:28 - Reply

    Klasse Soße … Schmeckt prima.
    Wir machen oft Balsamico Essig dunkel und Wasser statt Rotwein.

  5. Beate Niederau 14. Juli 2018 at 20:09 - Reply

    Spitze

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: