Wraps mit Füllungen

Nach mehreren Anfragen, wollen wir euch heute unsere Wrap-Rezepte, die wir fürs Cafe Cosmos in Friedberg entwickelt haben, verraten… 🙂 ….

Ihr könnt natürlich alles Mögliche an Füllungen verwenden. Pedi hatte gestern z.B. keine Bohnen für die Bohnenpaste und hat deshalb das Hummus von Band 1 genommen… und anstatt der Bolognesesosse hat sie Soja-Rinderfilet’s in BBQ Sosse (Band 2) mit Knoblauch und Zwiebeln mariniert und dann gebraten… voll lecker… Die perfekte Sour-Cream aus Cashews findet ihr bei Steffi Kochtrotz, die ist genial göttlich…also… öhm… ich mein die Sour-Cream…lach, wobei… es trifft auf beide zu… 😉

Eigentlich nicht für Wraps entwickelt war: das Hanf Pesto… aber irgendwie passt das auch perfekt dazu, deshalb wollen wir euch auch dieses Rezept nicht vorenthalten. 🙂

Beginnen wir mit den Tortillas:

500 g Mehl

1 TL Salz

60 g Sonnenblumen- oder Rapsöl

ca. 240 g Wasser

im Mixtopf 2 Min. kneten.

Den Teig in Folie wickeln und ½ Std. bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

40-50 Gramm Stücke abstechen und auf bemehlter Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen.

In einer beschichteten Pfanne ohne Fett je Seite ca. 1 Min. backen.

Sofort nach dem Backen abdecken, damit sie weich bleiben.

Ergibt ca. 17-20 Stück

Wraps

 

Bohnenpaste (zum Bestreichen der Tortillas)

 1 grosse rote Zwiebel in Stücken

2 Knoblauchzehen

30 g Olivenöl

1 EL Tomatenmark

im Mixtopf 5 Sek./St. 5 zerkleinern. 3 Min./ Varoma/St. 1 anbruzzeln.

 1 Dose Kidneybohnen (400 g Bruttogewicht) abgetropft und gewaschen

1 TL Kokosblütensirup

1 TL Paprikaflocken scharf

½ TL Cayennepfeffer

1 TL Suppengrundstock/-Pulver

1 ½ TL Kräutersalz

2 TL geräuchertes Paprikapulver süß

¼ TL Cumin

½ TL frischen Thymian

etwas Pfeffer

1 EL Zitronensaft

1 TL ger. Bio-Zitronenschale

zugeben und 15 Sek./St. 5 mixen. 10 Min./100°/St. 2 kochen und dann 10 Sek./St. 10 pürieren.

Bohnenpaste- neu, in der Testphase

 

Räuchertofu-Ragù Mexico (zum Füllen der Tortillas)

 200 g Räuchertofu

im Mixtopf 5 Sek./St. 5 zerbröseln. Mit

4-5 EL Öl in einer Pfanne knusprig anbraten.

4 EL Tomatenmark zugeben und weiterbraten, bis es bräunlich wird. Mit

250 g Rotwein ablöschen und einkochen lassen.

 

1 Zwiebel in Stücken

2 Knoblauchzehen

1 Karotte in Stücken

3 rote oder gelbe Paprika in Stücken (ca. 380 g)

30 g Oliven- oder BBQ Öl

1 ½ EL Italy-Gewürzmischung (Band2)

1 EL frischen Oregano

350 g Tomaten in Stücken

in den Mixtopf geben und 12 Sek./St. 5 zerkleinern.

1 Glas Maiskörner

1 TL gem. Kümmel oder Cumin

1 TL Currypulver

1 TL Paprikapulver süß

1 TL Paprikaflocken scharf oder mild

1 TL Kokosblütensirup oder Vollrohrzucker

ger. Schale 1 Bio-Zitrone

1 EL Lupinenmehl

1 EL Suppengrundstock/-Pulver

1 EL Ingwergrundstock (Band1 oder ein Stück frischen Ingwer)

etwas Pfeffer

Tofumischung

zugeben. 20 Min./100°/Linkslauf/St. 1 kochen. Mit

Kräutersalz abschmecken.

Räuchertofu-Ragú mit Mais, Band 2, Seite 74

Als sojafreie Alternative können wir euch die Linsenbolognese von Band 2 empfehlen…

 

Guacamole Grundrezept (für drunter oder drüber)

 2 Avocado in Stücken

2 Tomaten in Stücken

Saft ½ Zitrone

½ TL Salz

etwas Pfeffer

im Mixtopf 3 Sek./St. 6

Avocadokerne in die Guacamole legen und luftdicht verpacken, dann bleibt sie länger grün.

Die Guacamole lässt sich mit Knofi und frischem Koriander aufpimpen.

Guacamole neu - in der Testphase

 

Orientalischer Petersiliensalat (für drüber)

 75 g feinen Bulgur

75 g Wasser

im Mixtopf 5 Min./100°/Linkslauf/St. 1

kochen. 5 Min. geschlossen quellen lassen. Umfüllen.

2 Bund glatte Petersilie

1 Handvoll frische Minze

Dill nach Geschmack

1 große Tomate in Stücken

30 g Olivenöl

20 g Granatapfel-Essigsirup (Band 2 oder Gewürzmischungen)

ca. 1 TL Kräutersalz

etwas Pfeffer

in den Mixtopf geben und 10 Sek./St.4,5 zerkleinern.

Kerne eines Granatapfels

gequollenen Bulgur unterheben.

Petersiliensalat orientalisch - neu, in der Testphase

 

Hanfpesto mediterran 

 150 g geschälte Hanfsamen

100 g getr. Tomaten

1 Knoblauchzehe

5 grüne, entkernte Oliven

1 EL Paprikamark scharf oder süß

1 EL Tomatenmark

2 EL Hefeflocken

1 TL Kräutersalz

1 ½ EL frische Kräuter nach Wahl (Oregano, Basilikum…)

100 g Hanföl

in den Mixtopf geben und 6 Sek./St. 10

mixen. Vom Mixtopfrand nach unten schieben und wiederholen.

5 Min/100°/St. 1 kochen.

120 g Hanföl

zufügen und 4 Sek./St. 4 einrühren.

Sofort in kleine Schraubgläser einfüllen, mit etwas Hanföl bedecken und kühl aufbewahren. Pesto lässt sich auch super einfrieren.

Zum Bestreichen oder als Topping der Wraps… natürlich auch oberlecker über Nudeln oder aufs Brot….

Hanfpesto - neu - in der Testphase

weitere Vorschlaege:

Wraps

Wraps mit Hummus (Band1) und Soja-Rinderfilet

Wraps-Salatbar

Salatbar … für drunter oder drüber…

Hummus-ruck-zuck-Band-1

Hummus ruck-zuck von Band 1

Orientalisches gelbes Linsenpüree

Orientalisches gelbes Linsenpüree von Band 2

 

Wrap

Reinbeissen… 🙂

Über den Author:

2 Kommentare

  1. Anka 3. März 2016 at 9:18 - Reply

    Die Wraps müssen doch nicht warm sein, oder? Ich möchte das für meinen Geburtstag vorbereiten und nicht erst anfangen, wenn alle Gäste da sind, dann wäre ich ja mehr in der küche als bei den Gästen…???

    • Petra Canan
      Petra Canan 3. März 2016 at 13:17 - Reply

      Hallo Anka…wir haben die alle vorbereitet kurz bevor die Gäste kamen…abgedeckt und dann serviert… Waren auch eher kalt. Du musst sie halt gut einpacken, damit sie nicht austrocknen sonst lassen sie sich nimmer rollen… Grüssle Pedi

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: