Mozzarella?! vegan – da ich schon die Kuhmilchvariante als Omni überhaupt nicht mochte, hat mich die vegane Variante bisher nicht sonderlich interessiert….Petra, eine Freundin aus Dillingen, überraschte mich vergangene Woche mit diesem obergenialen Rezept und überzeugte mich total.

Diese Variante schmeckt mir um Klassen besser und von daher ist das jetzt unser Tierfreischnauze Weihnachtsrezept für Euch. In unserer Veggie-Thermohexen Gruppe auf Facebook sind Einige schon ganz zappelig und können das Rezept kaum erwarten…Wir haben es jetzt jeden Tag probiert um ganz sicher zu gehen; einen Teil habe ich aufgrund des Tipps von Steffi Grauer von Kochtrotz (Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien…) in Salzlake eingelegt; den anderen Teil eingepackt im Kühlschrank gelagert. Nach zwei Tagen gabs ihn zum Überbacken; nach vier Tagen als Vorspeise für Tomaten Mozzarella. Beides hat dieser vegane Käse mit Bravour gemeistert. Grundsätzlich kann er bereits nach ca 5 Stunden gegessen werden; das Aroma wird allerdings wirklich von Tag zu Tag feiner und somit ist „lagern“ eine tolle Idee.

Ergibt etwa 4 Kugeln – für ca 4 Personen

Und das alles braucht Ihr dazu:

Zutaten

 

150 g neutrales Kokosöl/fett (das von vitaquell, von eden – die „Tafeln“ sehen aus wie Palmin -oder auch bioplanet bspw. ist sehr mild und neutral im Geschmack)

Im Mixtopf 2 Min./90°/St.1 schmelzen.

klassisch: im Wasserbad schmelzen

125 g Seidentofu

100 g Sojajoghurt

150 g Sojadrink

100 g Reisdrink

4 bis 8 EL Zitronensaft (ca.30g  oder 60 g  wer es  zitroniger mag)

2,5 TL Agar Agar  bspw. von Biovegan! (bitte keine Agartine etc. verwenden! ausschließlich Agar Agar!)

¾ TL Salz

Im Mixtopf für ca. 8 Minuten/100°/ Stufe 3/ aufkochen.

klassisch: Die restlichen Zutaten untermixen und gemeinsam ca 5 Minuten aufkochen.

gemixt

Die Masse sollte eindicken und eine dickcremige Konsistenz bekommen.

In Dessertringe oder kleine Formen füllen – diese vorher mit Frischhaltefolie auslegen; Masse einfüllen- mit einer Klammer verschließen und mindestens 4 Stunden kühlen.

Form

eingepackt

Wer mag kann ihn auch in Salzlake einlegen: 1 Liter kochendes Wasser, 30 – 50 g Salz unterrühren; abkühlen lassen und Mozzarella einlegen; im Kühlschrank lagern;  (vor dem Genießen kurz mit kaltem Wasser abspülen – sonst eher salzig)

in-Salzlake-eingelegt

Uns schmeckt er am besten wenn er einige Tage gereift ist.

pur:

aufgeschnitten....

überbacken:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Für mich ja wie eine Offenbarung: endlich schmeckt mir Tomate Mozzarella

Tomate-Mozzarella

Diesen veganen Mozzarella widme ich allen Kühen, Kälbern insbesondere den Bullenkälbern; vor allem Yolanda und Paul, die jetzt ein sicheres und tolles Leben in Freiheit haben.

 

Euch allen wünsche ich den Frieden und das Licht der Heiligen Nacht; tragt ihn hinaus in Eure Herzen und ins neue Jahr. Diese Zeit während der Wintersonnwende, die Rauhnächte sind ganz besondere Nächte – möge das Licht mit Euch allen sein.

Lieben Dank für Euer Interesse  an und mit unseren Rezepten aus der Pflanzenküche; es ist toll mit Euch und für Euch zu kochen und die vegane Küche weiterzuentwickeln, so wie sie uns am allerbesten schmeckt.

Herzliche Grüße aus Binswangen und viel Erfolg mit Euren Mozarella Varianten….

Eure Heidi