Spargeltarte-ruck zuck

Spargeltarte-ruck zuck

Spargelzeit in Deutschland und zur Abwechslung gibts heute eine Spargel-tarte. Auf die Idee hat mich Petra gebracht; sie schwärmte mir vor dass das ja wohl eine gute Idee wäre….das fand ich natürlich auch und so hab ich überlegt, wie ich das umsetzen könnte. Das geht uns oft so, dass wir uns gegenseitig inspirieren und dann selber jeweils weiterdenken und weiterprobieren…und irgendwann kommt dann eine neue Rezeptidee heraus. Dank Internet Telefon, whats app etc. ist der Austausch zwischen unseren Dörfern Karacalli bei Antalya und Binswangen bei Wertingen sehr einfach.

Hier meine ruck zuck Version

1 Packung bioveganen Blätterteig auspacken (oder selber machen, bei  mehr Zeit als ich sie meistens habe), ein bisserl ausrollen und in eine Tarte Form oder eine runde Backform legen, den Rand hochziehen. Die Form vorher einfetten. Ich hab natürlich unsere geniale Backtrenncreme  genommen.

ca 1 kg Spargel geschält und in ca 2 cm Stücken in einer Pfanne mit ca 3 EL hocherhitzbarem Öl, ca 10 Minuten anbraten.

1 TL Pfeffer gemahlen

1 TL Salz

1 TL Vondor (Band 2, Seite 15)

2 TL getrockneter Rosmarin dazugeben

und mit 2 EL dunkler Balsamicocreme ablöschen und unterrühren; zur Seite stellen.

Anschließend mit Hilfe einer hochwertigen Küchenmaschine oder wie ich mit dem Thermomix eine Variante der „Dicken Cashewcuisine von Seite 15, Band 1) herstellen.

Den Backofen auf 200° Ober – und Unterhitze vorheizen.

100 g Cashews (ungeröstet)

100 g Wasser

30 g neutrales Öl

50 g gebackener eingelegter Paprika im Glas oder 1 frische rote Paprika (geviertelt)

in den Mixtopf geben und 1 Min./ St. 10 mixen (bzw. alternativ zu einer dicken Creme mixen)

Die Cashewsoße zu dem angebratenen Spargel in der Pfanne geben; unterrühren.

Die Spargel-Soßenmischung auf dem Blätterteig, darauf noch frische Rosmarinblätter verteilen und für etwa

30 Minuten in den Backofen bei 200° Ober und Unterhitze backen.

Spargeltarte-ab-in-den-Ofen

Spargeltarte – ofenfertig

 

Wir haben diese leckere Spargeltarte mit grünem Salat serviert und freuen uns sehr über dieses neue Spargelrezept; das gibts jetzt öfter!

Euch viel Freude damit und ich freu mich natürlich über Eure Erfahrungen und wozu Euch dieses Rezept inspiriert….

gebackene-Spargeltarte

frisch aus dem Ofen

ein-Stück-von....

es ist angerichtet

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzliche Grüße aus Binswangen

Eure Heidi

 

Von | 2015-05-17T12:09:15+00:00 Mai 17th, 2015|Hauptgerichte, Heidi’s Wohnküche, Partyfood|5 Kommentare

Über den Author:

Heidi Terpoorten

5 Kommentare

  1. Nocte 5. Juni 2015 at 22:25 - Reply

    Gelingsicheres Rezept. Vielen Dank, das leckere Rezept bringt eine willkommene Abwechslung in der Spargelsaison.

  2. Franziska 24. Mai 2016 at 20:22 - Reply

    Hei Heidi ;o) hab ich was auf den Augen oder fehlen mir Angaben zur Spargelmenge und Blätterteigmenge…?

    • Heidi Terpoorten
      Heidi Terpoorten 24. Mai 2016 at 20:55 - Reply

      Hallo Franziska, steht alles da…also doch Augenarzt? ca 1 kg Spargel und eine Packung fertiger Blätterteig (vegan)
      lg Heidi

  3. Doro 4. Juni 2016 at 14:00 - Reply

    Liebe Heidi, herzlichen Dank für eure supertalentiert Rezepte. Habe gestern Abend pdie Spargeltarte gemacht. War super lecker und ging schnell. Jetzt bin ich auf den Käsekuchen gespannt, den ich nach dem Rezept aus eurem Backbuch zubereitet habe. Ist leider noch warm, sieht aber schon mal gut aus

  4. Doro 4. Juni 2016 at 14:02 - Reply

    Sorry für die Fehler, mein Tablet verändert leider immer wieder meine Eingaben.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: