Schaschlik Spieße #vegan

//, Partyfood/Schaschlik Spieße #vegan

Schaschlik Spieße #vegan

Vegane Schaschlikspieße (das darf geschrieben werden….kleiner Scherz am Rande der aktuellen Debatte um Bezeichnungen für vegane Gerichte a´l a unserem aktuellen Ernährungs-und Landwirtschats „Minister Schmitzel“)…. Also, seit gestern suche ich in unserem Blog hier wie eine Wilde nach dem Rezept für die veganen Schaschlikspieße; denn die gabs 2015 auch schon und das wird heute unser Silvester 16 Dinner…ich wusste ich hatte Bilder gemacht etc… – Heute morgen gab ich dann auf und stellte fest: ICH habs einfach nicht gebloggt! Rezept ist auf dem Rechner, die Fotos ebenfalls – und so konnte es natürlich losgehen…Zum Glück hatte ich Alles daheim und sogar das dunkle Bier wurde von Volker im Getränke Fundus aufgestöbert! Schaschlik gab es in unserer Familie schon lange während der Feiertage – entweder Fondue oder Schaschlik oder Raclette…..veganisiert ist es natürlich nach wie vor ein Hochgenuss….und – wie es sich in Schwaben gehört, gibt es Spätzle dazu….die „Perfekten“ aus unserem Weihnachtsbuch…-die gehen natürlich das gesamte Jahr über…und – klappt natürlich wunderbar auch ohne Thermomix oder andere Hochleistungsmixer.

Haupt-Zutaten: Soja Rinderfilets von alles-vegetarisch.de; Schaschlik Gewürz, Liquid Smoke, Paprika, Zwiebeln, Schaschlik oder BBQ Soße, Holzspieße, Dunkles Bier; den Rest habt Ihr bestimmt daheim….

Die Mengenangaben sind für 4 Personen ausgerichtet

Und so gehts:

Schritt 1

Soja Filets

Soja Filets

Soja Filets einweichen und würzen

Soja Filets einweichen und würzen

eingeweicht

eingeweicht

100g Soja Rinderfilets (bspw. von fanstatic foods)

3 EL Schaschlik Gewürz

zusammen 15 Minuten in kochend heißem Wasser einweichen.

Abseihen und mit kaltem Wasser abspülen.

ca ½ Stunde im Sieb trocknen lassen….

 

Schritt 2

Soja Filets eingelegt

Soja Filets eingelegt

Marinade herstellen:

2 EL Sojasauce

2 EL Liquid Smoke

2 TL Schaschlik Gewürz (alternativ Paprika pulver, Tyhmian, Sellerie, Dill, Zwiebeln – getrocknet)

2 EL Tomatenmark

1 EL Zitronensaft

1 EL Apfelsirup (oder jeder andere Sirup)

3 EL neutrales Pflanzenöl

2 EL Wasser

in den Mixtopf geben 6 Sek./ Stufe 5

1 Knoblauchzehe durch die Deckelöffnung auf das rotierende Messer geben; dann sofort wieder den Messbecher auf den Deckel geben.

alternativ: Knoblauch kleinschneiden und gemeinsam mit den restlichen Zutaten mit dem Schneebesen zu einer Marinade vermengen.

Sojamedaillons in der Marinade für mehrere Stunden ziehen lassen.

 

3.Schritt

Diese Diashow benötigt JavaScript.

3 rote Paprikaschoten in Stücke schneiden

3 Zwiebeln in Stücke schneiden

Wer mag kann auch noch Zucchini bspw. aufspießen….da uns die Paprika ausgegangen sind – haben wir einfach mit Zucchini weitergemacht….

2 Pck Räuchertofu in Scheiben schneiden, halbieren und knusprig in der Pfanne anbraten, mit 2 EL Liquid Smoke ablöschen

Anschließend die Zutaten abwechselnd auf Holz- oder Eisenstäbe stecken.

 

Backofen auf 200° vorheizen – Umluft.

 

4. Schritt

nach 8 Minuten

nach 8 Minuten

Je nach Menge in einer großen Auflaufform oder in einem „tiefen“ eingeölten Backblech – zuerst ca 8 Minuten bräunen…

 

Nach den ersten 8 Minuten  mit einer Flasche dunklem Bier (0,33 l) ablöschen und für ca 3 Minuten weitergaren…..

Schritt 5

In der Zwischenzeit die Soße herrichten

500 g BBQ Sauce,  Seite 68 Band 2/ bzw. gekaufte oder Schaschlik Soße

mit 200 g veganer Cuisine/Sahne in einer Schüssel mit dem Schneebesen mixen; eventuelle Reste der Marinade dazugeben. Soßenmenge je nach Menge der Spieße

(die angegebene Menge reicht für ca 12 Spieße)

 

Schritt 6

Jetzt die Soße über die Schaschlikspieße geben und für weitere 20 Minuten etwa bei 150° weitergaren – zwischendurch die Spieße immer wieder umdrehen

Die Spätzle hab ich bereits vormittags vorbereitet und wie  meine Mama schon – auf einem Tablett ausgebreitet, kühlgestellt, bis sie gebraucht werden.

Natürlich schmeckt auch Reis lecker dazu – noch ein toller Salat und fertig ist ein weiteres genial leckeres Gericht für die besonderen Tage im Leben…..

Lasst es Euch schmecken, afiyet olsun und da heute der 31.12.16 ist

Rutscht gut rüber……im Jahr 2017 warten eine Menge Möglichkeiten für uns!

Herzliche Grüße aus Binswangen

Eure Heidi

 

 

Von | 2016-12-31T13:12:29+00:00 Dezember 31st, 2016|Hauptgerichte, Partyfood|3 Kommentare

Über den Author:

Heidi Terpoorten

3 Kommentare

  1. Anka 22. Januar 2017 at 13:19 - Reply

    Ich doofi hab vergessen dunkles Bier zu kaufen….und heute ist Sonntag…..

    • Heidi Terpoorten
      Heidi Terpoorten 23. Januar 2017 at 15:46 - Reply

      ..hatten uns ja bereits über FB ausgetauscht; hat auch mit hellem Bier geklappt; ich hab jetzt tatsächlich immer ein paar Flaschen dunkles daheim; denn wenn ich es dann kochen will; vergess ich garantiert ebenfalls das dunkle Bier. lg Heidi

  2. Markus 2. Dezember 2017 at 13:54 - Reply

    Vielen vielen Dank!
    Schön öfter gemacht und immer Klasse.
    Heute aus Biermangel Rotwein/Wasser 330 g hergenommen!
    Mit euch kann ich gar nicht schlank werden ;+)

    LG Markus

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: