Quark-Grießkuchen #vegan

///Quark-Grießkuchen #vegan

Quark-Grießkuchen #vegan

Quark-Grießkuchen ohne Boden stand ja schon lang auf meiner Liste der Rezepte, die ich veganisieren wollte…Diesen Kindheitslieblings- Kuchen verbinde ich mit meiner Tante Renate in Husum/ ursprünglich aus Lagerlechfeld südlich von Augsburg…… Auch erinnert es mich an meine ersten Urlaube allein bei ihr mit 16, an die Küste Schleswig Holsteins, an Wattwandern, Hamburg vor über 30 Jahren, Spielmannszug, erste ernste Flirts mit strohblonden Jungs….hach! Jetzt ist es endlich so weit und gleich auf den ersten Anhieb ist dieser Kuchen super gelungen, wurde bereits erfolgreich testgebacken und auch bei Saskia H. und family für sehr lecker empfunden….und wie immer gelingt dieser Kuchen ohne Boden auch mit eurem ganz normalen Rührgerät…

Zutaten: 800 g ungesüßten veganen Quark, Kichererbsen im Glas/Dose, Puderzucker, Zitronensaft, Maisstärke, Kartoffelstärke, Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl, Zucker, optional Sojamehl, Lupinenmehl, Rum, Grieß

1. Schritt: Aquafaba/ Baiser herstellen

Backfestes Baiser / Aquafaba herstellen; entweder hier drücken und dem Rezept auf dem Blog folgen oder im Tierfreischnauze Backbuch „Backe backe Kuchen“ Seite 18 nachlesen. – gelingt auch mit dem Rührgerät!

backfestes Baiser / Aquafaba

backfestes Baiser / Aquafaba

2.Schritt: Teig herstellen

100 g Alsan bio

200 g Rohrohrzucker oder Birkenrindenzucker

3 EL Sojamehl (optional -gelingt auch ohne! – dann aber 2 EL Lupinenmehl mehr verwenden)
2 EL Lupinenmehl
25 g Zitronensaft

2 EL Rum

im Mixtopf 15 Sek./ Stufe 3-4 mixen

Im Anschluss

800 g veganen Quark (ungesüßt)

100 g Grieß (hab Dinkelgrieß verwendet)

in den Mixtopf dazugeben und 30 Sek./ Stufe 4 untermixen.

Dann mit dem Spatel die Aquafaba/Baisermasse unterheben.

3.Schritt

In eine gefettete Backform (ca 26 cm) füllen

vQuark-Grieß-Kuchen

4. Schritt

Oberfläche mit Mandelplättchen und Alsanflocken bestreuen.

veganer Quark-Grießkuchen - ab in den Backofen

veganer Quark-Grießkuchen – ab in den Backofen

5.Schritt

Im Backofen bei Ober- und Unterhitze bei ca 180° Grad, etwa 45 bis 50  Minuten backen.

IM OFEN AUSKUEHLEN LASSEN!!!!

veganer Quark Grießkuchen

veganer Quark Grießkuchen

Quark Grießkuchen vegan

Quark Grießkuchen vegan

 

Tipp:

Wer mag, kann unter den Teig  Obst untermischen (besonders eignen sich hier Beeren).

 

Jetzt lasst euch diesen Kuchen ganz besonders schmecken – in diesem Rezept steckt  viel Liebe…

herzliche Grüße aus Binswangen

Eure Heidi

Von | 2017-01-17T19:16:56+00:00 Januar 17th, 2017|Kuchen, Torten & Kekse|4 Kommentare

Über den Author:

Heidi Terpoorten

4 Kommentare

  1. Antje 17. Januar 2017 at 22:09 - Reply

    Hallo Heidi, ich liebe eure tollen Rezepte und dieses erinnert mich auch an meine Kindheit! Ich werde den Kuchen auf jeden Fall backen, verstehe aber nicht ganz, wieviel Lupinenmehl ich nehmen muss. Danke füreinander kurze Angabe. Viele Grüße, Antje

    • info@tierfreischnauze.de 18. Januar 2017 at 20:40 - Reply

      Hallo Antje…Hatte es tatsächlich vergessen. Habs sofort ausgebessert….2EL
      LG Heidi

  2. Nocte 18. Januar 2017 at 19:02 - Reply

    Der Kuchen steht gerade im Ofen 🙂
    Ihr schreibt, dass man anstelle des Sojamehls 2 EL Lupinenmehl MEHR verwenden soll, aber im Rezept selbst finde ich gar keine Angabe zu Lupinenmehl. Ich habe jetzt einfach 2 gehäufte und 2 gestrichene EL Lupinenmehl verwendet und kein Sojamehl

    • info@tierfreischnauze.de 18. Januar 2017 at 20:38 - Reply

      Hallo Nocte, vielen Dank für den Hinweis, hatte ich tatsächlich vergessen…habs gleich ausgebessert. Lg Heidi

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: