Power Brot #basisch #hefefrei #glutenfrei

/, Heidi’s Wohnküche/Power Brot #basisch #hefefrei #glutenfrei

Power Brot #basisch #hefefrei #glutenfrei

Manchmal muss es gesund sein, oder immer öfter? Dass Brot nicht gerade zu den gesündesten Lebensmitteln gehört und wir in unserer Kultur viel zu viel davon essen war mir schon länger klar; dennoch ist Brot aus unserer Küche kaum wegzudenken; es gibt auch viel zu viel leckere Brotaufstriche etc. – insbesondere in der veganen Küche.
Gesundheitsbedingt habe ich mich auf die Suche nach basischen glutenfreien und getreidefreien Zutaten für ein sauerteigfreies bzw. hefefreies Brot gemacht und ein bisschen experimentiert; das Brot mit Süßkartoffeln war Versuch Nummer 1 – mir viel zu süß und zu kompakt….Jetzt hier eine Variante, die ihr selber, je nach Lust und Laune verändern könnt – wenn Ihr die Mengenverhältnisse beachtet.
So – und hier kommen die Zutaten  dieses gesunden veganen Kraftpakets für Allerlei drauf oder drunter:
Kürbiskerne, Mandeln, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Buchweizenflocken, Buchweizenmehl, Flohsamenschalen, geschälte Hanfsamen, Chiasamen, Wasser und Gewürze
  • 120 g Kürbiskerne 
  • 110 g Mandeln (alternativ Sonnenblumenkerne)
  • 65 g Leinsamen im Mixtopf 5 Sec./ Stufe 10 mahlen
Jetzt gebt Ihr zu dem Gemahlenen in den Mixtopf:
  • 60 g  Kürbiskerne (ganz)
  • 60 g Sonnenblumenkerne (ganz)
  • 35 g Buchweizenflocken (oder Haferflocken; dann leicht säurebildend und nicht glutenfrei) 
  • 100 g  Buchweizenmehl 
  • 2 TL Salz 
  • 3 EL Flohsamenschalen,(wer keine gemahlenen hat, im ersten Schritt mitmahlen!)
  • ½ -Tl Kümmel gemahlen oder ganz (eventuell weitere Brotkräuter/gewürze)
  • 2 EL ChiaSamen (oder Leinsamen)
  • 2 EL Hanfsamen geschält
  • 300 – 350 g kaltes Wasser 
und vermengt den Teig 3 Minuten/ Teigstufe zu einem festen Teig.
Basisches Brot - Teig

Basisches Brot – Teig

Den eher festen Brotteig sofort in eine leicht gefettete Kastenform geben; je kleiner umso höher wird das Brot….
Auf den Fotos seht ihr beide Varianten (einmal mit Haferflocken und einmal mit Buchweizenflocken); da es ein sehr schwerer Teig ist; bleibt die Backzeit gleich.
Jetzt lasst Ihr das Brot in der Kastenform in Ruhe 1 Stunde lang ziehen….
alternativ: Kürbiskerne, Mandeln und Leinsamen mit Deinem Turbomixer vermahlen – den Rest der Zutaten dazugeben; Teig in eine leicht gefettete Kastenform geben und 1 Stunde ziehen lassen.
Nach der Stunde Wartezeit bei 180° Ober-/Unterhitze 1 Std. 15 Minuten backen.
Auch am Tag Nummer 4 schmeckt es mir noch hervorragend; und hat sowohl meinen Mann als auch einige Freundinnen geschmacklich überzeugt.
Ich bin auf Eure Reaktionen gespannt und wünsche Euch viel Erfolg beim ausprobieren.
Variante mit Haferflocken
Basisches Brot

Basisches Brot

Basisches-Brot-4
Variante mit Buchweizenflocken
Herzliche Grüße aus Binswangen
Eure Heidi
p.s. und wie immer freue ich mich auf Kommentare, Reaktionen, Varianten etc….
Von | 2017-03-17T19:30:29+00:00 März 17th, 2017|Brot und Brötchen, Heidi’s Wohnküche|1 Comment

Über den Author:

Heidi Terpoorten

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: