… jeden Tag blicke ich auf meine Riesenschale voller Äpfel und irgendwie werden sie nicht weniger. 🙂 … Nachdem heute meine fleissige Gaertnerin hier war, dachte ich mir: “ich backe uns jetzt mal einen schönen Apfelkuchen“. Nachdem ich überlegt hatte welches Rezept ich nehmen soll kamen mir neue Ideen… Da war noch etwas Sojaquark, der dringend weg musste, auch noch paar Löffel Apfelmus… DAS musste alles in den Kuchen rein… also hab ich mich einfach in die Küche gestellt und meinen Ideen freien lauf gelassen… Und dieser leckere Kuchen kam dabei raus:

280 g Mehl

140 g vegane Margarine

70 g Apfelmus

120 g Zucker

1 EL Vanillezucker (oder Tonkazucker vom Weihnachtsbuch)

1 Paeckle WeinsteinBackpulver

im Mixtopf 20 Sek./St. 5 zu einem Mürbteig rühren – oder in jeder anderen Küchenmaschine mit Knethaken. 

Den Teig in eine gefettete Springform (ca. 25 cm) drücken und einen Rand hochziehen. Mehrmals mit einem Messer oder Gabel einstechen.

Nussiger Apfelkuchen mit Qvarkguss

Mit

2 EL Apfelmus (ich nehm immer das Rezept vom Grundkochbuch)

bestreichen.

Nussiger Apfelkuchen mit Qvarkguss

100 g Haselnüsse

60 g Rosinen

im Mixtopf 20 Sek./St. 7 mahlen oder in einem anderen Mixer fein mixen. Alternativ gehen auch bereits gemahlene Nüsse gemischt mit 60 g Kokosblüten- oder Agavensirup.

Die Haselnussmasse ebenfalls auf den Boden streichen.

Nussiger Apfelkuchen mit Qvarkguss

500 g Aepfel in Stücken (mit Schale – ca. 4 St.) 

1 TL Zimt

25 g Kokosblüten- oder Agavensirup (wenn die Aepfel sauer sind würd ich mehr nehmen, meine waren süss)

im Mixtopf 4 Sek./St. 5 hacken oder Aepfel fein hacken und mit Zimt und Sirup vermengen.

Die Apfelmasse ebenfalls auf den Boden streichen.

Nussiger Apfelkuchen mit Qvarkguss

300 g Soja- oder Mandelquark (Quark-Alternative, ich hatte Alpro)

80 g neutrales Öl (z.B. Rapsöl)

ca. 100 g Zucker

30 g SüssLupinenmehl (unser Ei-Geschmacksersatz und hier auch Bindemittel)

Zitronenaroma, ich hatte 2 Tropfen Zitronenöl, möglich auch 1/2 TL Zitronenschale oder ein halbes Flaeschle von den kleinen Aroma-Dingern. Der Quark flockt mit Zitronensaft aus, das war mir zu riskant – ihr könnts aber gern mit Saft einer halben Zitrone mal versuchen 😉 .

im Mixtopf ( er muss nie gespült werden) 10 Sek./St. 4 verrühren oder mit einem anderen Rührer glatt rühren.

Den Quark-Guss auf die Apfelmasse geben und glatt streichen.

Nussiger Apfelkuchen mit Qvarkguss

Im vorgeheizten Backofen ca. 40 Min. bei 175 Grad Umluft backen. Weitere 30 Minuten im ausgeschalteten und geschlossenen Ofen lassen.

Nussiger Apfelkuchen mit Qvarkguss

Ihr könnt ihn nach ca. 2 Stunden anschneiden.

Nussiger Apfelkuchen mit Qvarkguss

Viel Spass mit meinem Wochenend-Apfelkuchen-Rezept…

Grüssle aus Antalya

Pedi

Danke an Ilka für dieses Vollkorn-Foto…