… huch, eigentlich wollte ich mir doch Ayran (türkisches Joghurtgetraenk) mixen… grins… als ich dann Joghurt in den TM gab kam mir irgendwie ein Moccageruch in meine Nase… also er war nicht wirklich da, ich hab mir das nur eingebildet, aber aufeinmal bekam ich Lust auf Mocca-Joghurt… nicht wundern – passiert mir öfter…. 🙂  Ich hab Mocca Joghurt früher, vor meiner Milchallergie, immer sooo gern gegessen… Also mixte ich einfach mal drauf los…

2 Becherle Sojajoghurt natur… also die 125 g Becher

200 g Cashewnüsse natur

150 g abgekühlten starken Kaffee (Mocca, Espresso…)

ca. 40 g Kokosblütensirup (z. B. von Tropicai)

Alles im TM 1 Min./St. 10 mixen… manche Nüsse scheinen haerter zu sein als die Sorte die ich hier hab, deshalb wenn euch noch zu grosse Stückchen drin sind, dann noch laenger mixen. Einweichen würde ich die Cashews vorher nicht sonst wirds zu flüssig, bzw. stimmt die Flüssigkeitsmenge nicht mehr.

Giesst nun das Ganze in 4 kleine Dessertglaeschen und stellt sie ca. 4 Stunden zum Quellen in den Kühlschrank… je laenger desto fester wird euer Mocca-Joghurt… 🙂

Zum Nachtisch oder einfach zwischendurch…

Kokosblütensirup ist extrem lecker, hat ein tolles Karamell-Aroma, schmeckt null nach Kokos und hat dazu noch kaum dickmachende Fructose. We love it… <3 Mit Ersatz ist es schwierig, da z.B. Agavensirup flüssiger ist, evtl. dann Vollrohrzucker, lieber ist euer Joghurt fester als zu flüssig… 😉

Liebe Grüsse aus Antalya

Pedi