Mandelhefebrot oder Osterbrot

Mandelhefebrot oder Osterbrot

Schon soooo lange wollte ich ein rein pflanzliches Mandelhefebrot mit Rosinen bzw. ein Osterbrot ausprobieren. Endlich, pünktlich nach Ostern, gelang es mir. Doch Hefegebäck schmeckt zumindest uns ganzjährig und so ist dieses Rezept zwar a bisserl spät, jedoch immer aktuell, wenn es uns nach einem Hefebrot gelüstet.

Hier in der Variante mit Rosinen, Zitronen- und Orangenschalen. Dies könnt ihr ja optional weglassen oder auch die Rosinen durch getrocknete Cranberrys oder Aprikosen oder oder…. ersetzen. Dieses Hefebrot hält sich mehrere Tage und ist sowohl für die Kuchentafel als auch fürs süße Frühstück geeignet. Da dieses vegane Mandelhefebrot nicht so süß ist, schmeckt es toll mit pflanzlicher Margarine und Marmelade. Auf jeden Fall wird es diese Hefebrot in verschiedenen Varianten immer wieder bei uns geben. Ich bin gespannt wie ihr es findet und in welcher Variante es euch am besten schmeckt. Durch den Tipp von Pedi, die es in der Türkei schon lang entdeckt hatte,  hab ich mich bei uns auf die Suche nach Gelbweizenmehl gemacht und bin ganz in der Nähe, im Donau Ries, auf eine tolle Quelle, die Mailänder Mühle ,gestoßen. Das Gelbeweizenmehl ist eine Ursorte, besser verträglich als herkömmlicher Weizen, mit vielen gesunden Inhaltsstoffen wie Karotin und Lutein (Vitamin A) sowie einem hohen Anteil biogener Pflanzenstoffe und zum Backen richtig klasse. Hab mir sofort Vorrat angelegt.

Selbstverständlich ist dieses Rezept für Menschen mit und/ oder ohne unseren Thermomix geeignet.

Zutaten: 500 g Gelbweizenmehl, 90 g Pflanzenmargarine (Alsan Bio), 1 Würfel Hefe oder 1 Pck. Trockenhefe, 250 g Sojadrink, 1 Prise Salz, 100 g Mandelstifte, 130 g Rosinen, Abrieb von 1 Bio Zitrone, Abrieb von 1 Bio Orange

Und so geht´s: Da ich in letzter Zeit mit Ruck Zuck Hefeteigen immer Pech hatte, mach ich jetzt wieder die alte Methode mit vorherigem Erwärmen; seitdem gelingt mir wieder jeder Hefeteig.

Schritt 1:

50 g Zucker

1 Würfel Hefe

250 g Sojamilch

im Mixtopf 2 Min./ 37°Grad/ St. 2 erwärmen.

alternativ: Sojadrink und Zucker erwärmen, Hefe darüberbröckeln und so zu einem glatten Hefe-Sojadrinkgemisch verarbeiten.

 

Schritt 2:

90 g Alsan bio

500 g Gelbweizenmehl (Weizenmehl 405 oder Dinkelmehl 630)

1 Prise Salz

130 g Rosinen

70 g Mandelstifte

Abrieb einer Biozitrone (getrocknet 1 TL)

Abrieb einer Bioorange (getrocknet 1 TL)

in den Mixtopf und 2 Min./ Teigstufe/ zu einem Teig kneten.

Osterbrot Teig

Teig für´s Mandelhefebrot bzw. Osterbrot

alternativ: Zum Hefe-Sojadrinkgemisch die restlichen Zutaten unterkneten. Die restlichen Schritte unterscheiden sich nicht; daher keine alternativen Hinweise mehr.

Schritt 3:

Abgedeckt und warm etwa 1 Stunde gehen lassen. (Ich lass den Teig immer gleich im Topf und geb den Deckel locker drauf und pack ihn unter die Bettdecke). 

aufgegangener Teig

Teig ist wunderbar aufgegangen

Schritt 4:

Wenn der Teig deutlich aufgegangen ist, formt ihn zu einer Teigkugel, und jetzt legt ihn auf einen Pizzastein wie ich oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech; bestreicht die Teigkugel mit Sojadrink, verteilt ca 1 EL Zucker darauf und bestreut es mit den restlichen Mandeln.

Und ab in den Backofen -Mandelhefebrot

So kommt es jetzt in den Ofen

Schritt 5:

Jetzt bei ca 180° Grad etwa 30 Minuten bei Ober- und Unterhitze backen; Stäbchenprobe nicht vergessen!

Osterbrot oder Mandelhefebrot

fertig gebackenes Mandelhefebrot oder Osterbrot

Abkühlen lassen und mit Pflanzenmargarine und am besten selbstgemachter Marmelade genießen.

Mandelhefebrot oder Osterbrot

am besten schmeckt es mit Marmelade.
Mandelhefebrot oder Osterbrot

Mit sonnigen Grüßen aus Binswangen wünsche ich euch gutes Gelingen und vor allem lasst es euch schmecken!

Eure

Heidi

 

Über den Author:

Heidi Terpoorten

Hinterlasse einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: