Halspralinen /Halscreme

Halspralinen /Halscreme

… auf Wunsch meiner Freundin mischte ich eine spezielle Pflege für den Hals und das Dekollete. Da ich keine Behaelter mehr hatte, hab ich einfach Pralinen draus gemacht. Ich finde Cremes in Pralinenform sowieso toll, da wir somit unserer Umwelt was Gutes tun indem wir Müll sparen… 😉 Tolle Müllspar-Duschseifen sowie Shampoo ohne Flaschen findet ihr auch bei www.sauberkunst.de .

Aufbewahren tu ich meine Halspraline sowie die Bodybutter-Kugel in einem Glasschüssele mit Deckel im Badezimmer, alle anderen lagere ich im Kühlschrank.

Wie immer hab ich meine Zutaten von der Firma Hinterauer… diesmal hab ich aber auch paar Küchenöle hergenommen… 😉 Die Grundlage meiner Cremes sind immer Sheabutter, Kakaobutter und Kokosöl. Bei der Firma Hinterauer kaufe ich immer den Mix aus 80% Sheabutter und 20 % Kokosöl.

Alle Öle in diesem Rezept sind perfekt für trockenere Haut, die schnell knittert… 🙂

Achtet wie immer darauf, dass eure Öle in Bio-Qualitaet sind und kaltgepresst!!!

Los gehts…

50 g Kakaobutter

im Mixtopf Stufe 5-6 zerkleinern, bis es fast wie gemahlen aussieht. Je nach Kakaobutter (am Stück oder Chips…) dauert das unterschiedlich lange.

80 g Sheabutter in Stücken

20 g Kokosöl

1 EL Olivenöl 

1 EL Hanföl

1 EL Weizenkeimöl

2 EL Mandelöl

und etwas für den Duft eurer Wahl…(optional) bei mir waren es 20 Tropfen Ylang Ylang Öl…

zugeben und bei 37 Grad/Sanftrührstufe (bitte nicht höher) solange erhitzen, bis alles geschmolzen ist (ca. 5 Min.)

Normal würde ich jetzt schreiben: Abschmecken… in diesem Fall meine ich aber abriechen und evtl. noch mehr Duftöl zufügen, vorher aber lieber mal z. B. im Netz erkundigen wieviel davon gut für die Haut ist…

Nun füllt ihr das flüssige Öl in Pralinenformen und lasst sie im Kühlschrank fest werden.

Halspralinen

Nun einfach damit kurz über die Haut fahren und mit den Haenden die geschmolzene Butter verteilen/eincremen. Die Pralinen sind sehr ergiebig.

Alles bio, alles vegan, alles ohne Chemie… Wir finden das ja ziemlich übel wieviel Chemie man sich heutzutage mit verschiedenen Cremes in den Körper schmiert. Hiermit braucht ihr keine Angst zu haben…;) und alle Fette/Öle die hier verwendet werden sind absolut sinnvoll für die Schönheit, googlet einfach mal… let’s mix… 🙂

Liebe Grüsse aus Antalya

Pedi

 

 

 

Von | 2015-11-28T16:02:21+00:00 November 28th, 2015|Sonstiges aus der Hexenküche|0 Kommentare

Über den Author:

Petra Canan

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: