Gornik – Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

//, Partyfood, Salate & Vorspeisen/Gornik – Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik – Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

… auch lecker mit Spinat oder Mangold …

Das 2. VegFest der Türkei findet im April 2018 wieder in Didim (zwischen Izmir und Bodrum) statt. Vor 4 Wochen war ich deshalb dort bei einer Konferenz mit den Organisatoren. Dabei hab ich vom Bürgermeister ein tolles Kochbuch geschenkt bekommen, ganz neu, frisch vom Druck. Nicht ganz vegan, aber über 80% vegetarisch/vegan. Es handelt sich hierbei um alte regionale Rezepte der türkischen Ägäis. Ein Jahr lang war ein Team unterwegs und besuchte verschiedene Dörfer der Region auf der Suche nach alten Rezepten. Vor Ort wurde dann gekocht und fotografiert … Das Buch ist sehr schön, mit vielen tollen Fotos von den Dörfern, Feldern, Menschen und deren Gerichten. Es wird einiges mit Wildkraeutern gekocht, die gemeinsam gesammelt wurden z.B. wilde Malve, wilder Spinat, Brennnessel, Klatschmohngrün, wilder Spargel, Sauerampfer etc…

Toll find ich, dass ganz viel mit Maismehl zubereitet wird. Hier hab ich einen Lauchkuchen für euch, den ich jetzt mit Mangold gemacht hab, was auch super lecker geschmeckt hat. Ich habe das Originalrezept veganisiert (da Eier und Milch) und halbiert. Normalerweise wird das doppelte Rezept auf einem Backblech gebacken. Die Erlaubnis, das ich das Rezept hier veröffentlichen darf hab ich natürlich auch … 😉

Gornik - Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik – Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik

500 g gewaschenen und in feine Ringe geschnittenen Lauch oder in feinen Streifen geschnittenen Mangold oder Spinat (+ 1 Zwiebel gewürfelt) in einem Topf mit

3 EL Olivenöl dünsten.

250 g Maismehl

dazugeben und mit Rühren paar Minuten leicht anbraten.

1/2 l Soja- oder Mandelmilch

dazugiessen und solange unter Rühren köcheln, bis ein dicker Brei entsteht.

1/4 TL Natron

ca. 2 TL Salz / Kraeutersalz

1/2 TL getr. Minze

1/2 TL Pul Biber / scharfe Paprikaflocken

3 EL Olivenöl

einrühren und abschmecken.

Gornik - Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik – Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Die Masse in eine gefettete Springform (ca. 26 cm) oder Auflaufform (Grösse von einem halben Blech) füllen und bei 175 Grad Ober- Unterhitze 30 – 35 Min. goldgelb backen. Etwas abkühlen lassen.

Gornik - Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik – Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Das Gornik könnt ihr jetzt als Mahlzeit mit Salat oder als Beilage zu Gemüsetöpfen/Fleischersatzgerichten etc. oder einfach für “zwischendurch“ servieren.

Gornik - Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik – Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Schmeckt warm und kalt.

Hier noch paar Fotos von dem Kochbuch. Falls jemand eins haben möchte und eine türkische Adresse hat wo es hingeliefert werden kann und Geld auf ein türkisches Konto zu überweisen kein Problem ist, der kann mich gerne anschreiben, ich gebe dann die Kontaktdaten weiter.

Gornik - Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik – Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik - Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik – Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik - Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik – Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik - Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik – Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik - Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik – Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik - Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Gornik – Lauchkuchen von der türkischen Ägäis (glutenfrei)

Afiyet olsun, vielleicht sehen wir uns ja vom 20.-23. April auf dem VegFest in Didim. TierfreiSchnauze ist dabei … 😉 … Wir freuen uns!

Kulinarische Grüsse aus Antalya

Pedi

Lust auf mehr türkische Rezepte?? Unser neues Buch:

Zwischen Orient und Okzident

Zwischen Orient und Okzident

 

 

Von | 2017-11-15T13:40:46+00:00 November 15th, 2017|Hauptgerichte, Partyfood, Salate & Vorspeisen|3 Kommentare

Über den Author:

Petra Canan

3 Kommentare

  1. DPflug 15. Januar 2018 at 18:27 - Reply

    Tolles Rezept, riecht lecker – ist grad im Ofen…
    Allerdings hab ich das Gefühl, das 250 g Maismehl heftig viel ist für nur einen 1/2 l Flüssigkeit. Kann das sein? Würden nicht 200 g reichen?
    Und beim nächsten Mal würde ich die Gewürze bereits in die Mandelmilch rühren. In der Masse verteilt es sich- weil so fest- nicht mehr gut…
    Danke fürs teilen!

    • Petra Canan
      Petra Canan 15. Januar 2018 at 19:22 - Reply

      Hallo… interessant… bei mir ist der Teig ziemlich weich, wie Rührteig fast… vielleicht ist es wie beim normalen Mehl auch so, dass es, je nach Marke, unterschiedlich aufsaugt. Das Problem hatte bisher noch niemand gemeldet, in unserer Gruppe auf FB wurde er schon paar mal nachgemacht… vielleicht versuchst Du es mal mit einer anderen Marke, würde mich interessieren … Grüssle Petra

  2. DPflug 26. Januar 2018 at 23:12 - Reply

    Hallo 🙂 habe – weil so lecker – gleich noch mal gebacken… Mit 200 g Maismehl war’s perfekt. Ich bleib einfach dabei 😉
    Mit Spinat hab ich inzwischen auch probiert. Auch gut aber Lauch ist besser 🙂
    Liebe Grüße Danja

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: