Golden Sirup – Kurkuma Sirup

///Golden Sirup – Kurkuma Sirup

Golden Sirup – Kurkuma Sirup

Heute hab ich für euch einen Getränkesirup gezaubert den ihr für golden Milk einfach in warme pflanzl. Milch einrühren könnt, oder für golden Tea einfach in heisses Wasser, oder für golden Limo einfach in Mineralwasser mit einem Schuss Zitrone… vermutlich machen sich 1-2 TL davon auch toll in Kuchenteigen… oder es wandern 1-2 TL einfach mal so in den Mund…- schmeckt echt toll!!

Für golden Milk nehme ich am liebsten Mandeldrink – oder Kokos… In Beitraegen über die golden Milk schreiben manche auch, dass man sie in Kuhmilch rühren kann, also das widerspricht sich für mich gesundheitlich total. Wer allerdings den Agavensirup durch Honig austauschen möchte, dem ja auch hohe Heilkraft nachgewiesen wird (sollte aber dann laut Berichten nicht in zu heisse Flüssigkeit gerührt werden), den kann ich verstehen, aber achtet bitte darauf, dass er vom Imker eures Vertrauens kommt… Toll schmeckt auch Kokosblütensirup, der dazu noch kaum Fructose enthaelt und deshalb sich nicht am Bauch ansetzt… 😉

Für golden Limo haben wir ja schon hier ein tolles Rezept, aber einen fertigen Sirup im Kühlschrank zu haben hat natürlich viele Vorteile.

Die gesundheitlichen Vorteile von Kurkuma in Verbindung mit Öl und Pfeffer sind ja bekannt, falls es trotzdem Neuland für euch sein sollte googelt einfach mal nach “Golden Milk“ oder “Kurkumapaste“. Infos über Kurkuma auch hier oder hier zum Nachlesen…


Ich hab für euch 2 Varianten, einmal mit frischem (eingefrorenen) Kurkuma, den ich aus Indonesien mitgebracht habe, und einmal mit Pulver. Es schmecken beide lecker, aber der aus dem frischen schmeckt einfach … ja, frischer… 🙂 … für mich definitiv leckerer… farblich ist der Sirup aus frischem viel gelber als der aus Pulver, dieser ist eher braeunlich…

Kurkumasirup aus frischer Wurzel:

100 g frische Kurkumawurzel (gibts öfters in Bio Qualitaet bei EDEKA)

ich hab meine nur gewaschen, die dickeren Schalenstellen abgeschaelt und die dünnen Schalenteile nur mit einem Metallschwamm abgerieben…

Kurkumasirup-4

in den Mixtopf geben und ca. 10 Sek/St. 7 zerkleinern. Vom Deckel und Rand nach unten schaben.

200 g stilles Mineralwasser (sehr gute Qualitaet)

zugeben und 9 Min./Varoma/St. 1 ohne Messbecher kochen. Garkörbchen als Spritzschutz auf den Deckel stellen, denn Kurkuma faerbt ziemlich stark…

20 Sek./St. 10 pürieren. Alles vom Topfrand und Deckel schaben.

170 g Agavensirup oder aehnliches

30 g kaltgepresstes Kokosöl oder Sesam- bzw. Mandelöl

Mark 1/2 Vanilleschote (optional)

1/4 – 1/2 TL Pfeffer

zufügen und nochmal 20 Sek./St. 10 durchmixen. Jetzt sollte eine feine Masse entstanden sein… In ein Schraubglas füllen und im Kühlschrank lagern. 2-3 TL in eine Tasse pflanzl. Milch oder Wasser einrühren oder kurz durchmixen- und fertig. Evtl. mit Zimt verfeinern…

Kurkumasirup-3

Kurkumasirup-2

Kurkumasirup aus Pulver:

50 g Kurkumapulver

300 g stilles Mineralwasser (sehr gute Qualitaet)

im Mixtopf 10 Sek./St 4 kurz durchmischen. 8 Min./Varoma/St. 2 ohne Messbecher zu Kurkumapaste kochen. Garkörbchen als Spritzschutz auf den Deckel stellen, denn Kurkuma faerbt ziemlich stark. Sollte sich etwas am Topfboden angehangen haben einfach spaeter in Wasser einweichen, das löst sich dann ganz gut…

Kurkumapaste-1

170 g Agavensirup oder aehnliches

30 g kaltgepresstes Kokosöl oder Sesam- bzw. Mandelöl

Mark 1/2 Vanilleschote (optional)

1/4 – 1/2 TL Pfeffer

zufügen und 20 Sek/St. 4 einrühren.

In ein Schraubglas füllen und im Kühlschrank lagern. 2-3 TL in eine Tasse pflanzl. Milch oder Wasser einrühren oder kurz durchmixen- und fertig. Evtl. mit Zimt verfeinern…

Kurkumasirup

Auf dem oberen Bild seht ihr jetzt rechts die Limo-Variante und neben mir steht im Moment mein goldener Tee… 🙂

Kurkumasirup-5

Alles ist möglich… hauptsach gesund… 🙂

Von der Haltbarkeit kann ich euch jetzt noch nix versprechen, aber wenn ihr immer mit einem sauberen Löffel reingeht sollte das im Kühlschrank schon paar Wochen halten. Wenn ihr euch regelmaessig an die Einnahme haltet, dann ist es eh weg bevors schlecht wird. Anscheinend bekommt Kurkuma einen metallischen Geruch wenn er schlecht ist…

Mix it… 😉

Liebe Grüsse aus Antalya

Pedi

Von | 2018-02-15T16:08:19+00:00 November 12th, 2015|Getränke ohne Alkohol|5 Kommentare

Über den Author:

Petra Canan

5 Kommentare

  1. katja 25. Januar 2016 at 18:17 - Reply

    Hallo, ich habe endlich frischen Kurkuma entdeckt. Nun habe ich statt Kokosöl nur Rapunzel Kokosfett im Haus. Geht das auch?.Statt des Mineralwassers habe ich Leitungswasser genommen. Würde mich über eine schnelle Antwort freuen. Kurkuma ist schon im TM. Dnk und Gruß, katja

    • Petra Canan
      Petra Canan 25. Januar 2016 at 18:36 - Reply

      Hallo Katja…nun, es soll ein Wasser in sehr guter Qualität sein, wenn Dein Leitungswasser so gut ist, dann ist es ok. Vom Öl her ist es egal, es muss nur kaltgepresst sein…Kokosfett ist das meistens nicht. Du kannst auch anderes Öl nehmen. Mir schmeckt Kokos halt am besten… Grüssle Petra

  2. Frank 13. Mai 2017 at 19:17 - Reply

    Kurkuma hat in der Tat ein echt interessantes Wirkspektrum, es schmeckt nicht nur sehr exotisch, es ist auch wirklich gesund!

  3. Lutz Lehmer 15. September 2017 at 15:08 - Reply

    Hallo,

    ich möchte mir Kurkuma-Sirup herstellen und fand dieses Rezept.
    Was jedoch bedeuten Angaben wie: …“zugeben und 9 Min./Varoma/St. 1 „…?
    Danke im Voraus,

    lutz

    • Petra Canan
      Petra Canan 15. September 2017 at 15:18 - Reply

      Hallo Lutz, das ist die Einstellung für den Thermomix… wird quasi gekocht. Grüssle Petra

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: