French Toast #vegan #herzhaft

//, Hauptgerichte/French Toast #vegan #herzhaft

French Toast #vegan #herzhaft

Herzhaften French Toast wollte ich schon lange in der veganen Variante ausprobieren. Eine der liebsten Erinnerungen an die Besuche bei meiner Freundin Gudrun in Portugal, die da einige Jahre gelebt hatte, ist das gemeinsame Zubereiten und Schlemmen dieser herzhaften French Toast Variante. Die vegane Umsetzung ließ jetzt etwas auf sich warten – aber neulich war es so weit. French Toast ist uns aus vielen Ländern, in verschiedenen Varianten bekannt. Ein einheitliches Rezept gibt es für French Toast nicht. Allen Rezepten ist jedoch gemein, dass sie einst zur Resteverwertung des wertvollen Brotes dienten. In Deutschland, Spanien und Schweden wird das alte, gebackene Brot deshalb mit „Armer Ritter“; in Spanien bspw. „Tostadas a la francesa“ betitelt.

Ihr braucht grundsätzlich:

Ahornsirup/Toast oder Brot/Räuchertofu/Sojamehl/Lupinenmehl/Sojadrink – oder Alternativen…/Zimt/Bratöl

Ahornsirup

Für zwei bis drei Personen – Zubereitung dauert etwa 1/2 bis 1 Stunde… – also aufstehen und sofort frühstücken is nich…..

Ihr nehmt

8 Scheiben Toast/ oder Brot vom Vortag

Backofen auf ca 50 bis 100° Umluft vorheizen.

250 g Räuchertofu in Scheiben schneiden und in Bratöl sehr knusprig braten. Anschließend auf saugfähigem Küchenpapier abtropfen lassen. – Das darf ruhig kalt werden.

knuspriger-Räuchertofu

Jetzt wird die Eintauchflüssigkeit zubereitet: 

6 EL/ 35 g  Sojamehl (alternativ eventuell Kartoffel- oder Maismehl)

4 EL Vollkornmehl

1 EL/ 5 g  Lupinenmehl

1 Prise Salz

1/2  TL  Zimtpulver

1 Prise Muskat

300 g Sojadrink (eventuell austauschbar durch Hafermilch)

im Mixtopf 4 Sek./ Stufe 5 mixen und  in eine flache Schüssel umfüllen.

alternativ: alles zusammen mit dem Schneebesen/ Küchenmaschine etc. zu einer dickflüssigen Masse verrühren und in eine flache Schüssel umfüllen.

(Soja ist hier generell als Eiersatz wichtig – da das Sojalecithin darin tolle ei-ähnliche Eigenschaften besitzt; bei Sojaunverträglichkeit bitte mit den bekannten Alternativen experimentieren)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jetzt das Brot darin tauchen und in einer Pfanne Öl erhitzen und die Scheiben darin goldbraun braten.

Bei 50 bis 100° Umluft im Backofen auf einem feuerfesten Teller warmhalten, bis alles fertig gebraten ist.

 

Wer mag, brät noch ca 200 g Pilze der Wahl – wir hatten Champignons – abwürzen mit Salz und Pfeffer und reicht sie dazu. Natürlich könnt ihr hier jedes Gemüse verwenden welches ihr gerne essen mögt….

Jetzt wird das gebackene Brot mit den knusprigen Räuchertofuscheiben und viel Ahornsirup; vielleicht noch mit Pilzen,  angerichtet….

….und jetzt lasst es euch schmecken!

 

 

 

herzhafte-Variante-French-T

Dieses Rezept wird es garantiert jetzt öfter geben, da wir die Kombination aus süß und rauchig herzhaft sehr mögen.

Herzliche Grüße aus Binswangen  mit diesem ersten Rezept 2016 – afiyet olsun – an guadn

eure Heidi

Von | 2016-01-02T15:43:05+00:00 Januar 2nd, 2016|Frühstück, Hauptgerichte|0 Kommentare

Über den Author:

Heidi Terpoorten

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: