Altweibersommer in Deutschland und ich fange an wieder Aufläufe zu kochen….die Bohnen sind erntereif und da Volker und ich Aufläufe sehr mögen, verarbeite ich die allerersten Bohnen dieses Jahr. Ich freu mich auf die zukünftige eigene Ernte unseres Hortus Aquaveganum (Seite auf FB – hier kannst du Infos und Fotos sehen, auch wenn du  nicht registriert bis). Denn ab kommendem Jahr werden wir selber anbauen …Herbstlicher Bohnenauflauf mit einer raffinierten Soßenvariante, inspiriert durch eine #Käse# Soßenidee von Jamie Oliver…..und – wie immer: Rezept aufbereitet für die Zubereitung mit oder ohne Thermomix.

Vorbereitungszeit: ca 20 Minuten; Garzeit: 20 Minuten

Und so geht´s:

mit dem Thermomix (R)

350 g Bohnen waschen, die Enden abschneiden und in mundgerechte Stücke schnippeln.

In den Varoma legen.

Im Varoma 10 min auf Stufe 1 – vorgaren

im-Varoma

Klassisch: Bohnen in Wasser ca 10 Minuten in kochendem Wasser vorgaren.

Währenddessen

350 g Nudeln der Wahl, die Hälfte der Garzeit abkochen.

 

Bohnen und Nudeln in eine Auflaufform geben.

gemischt

Im Mixtopf

160 g mehligkochende rohe Kartoffeln in Stücken

80 g Karotten in Stücken

1 rote Spitzpaprika in Stücken

1 Knoblauchzehe

1 Zwiebel in Stücken

2 EL neutrales ÖL

80 g Cashewkerne (wenn möglich einige Stunden eingeweicht)

Im Mixtopf bei Stufe 5/ 3 Sek. mixen

 

Klassisch: Zutaten kleinschneiden und mit dem Pürierstab oder jedem  anderen Mixgerät zerkleinern,.

Anschließend

1 TL Salz

1 EL Bohnenkraut (getrocknet) – 2 EL frischesü

2 TL süßer Senf (vegan)

1 TL geräuchertes Paprikapulver

½ TL Kurkumapulver

½ TL chili Pulver

½ TL schwarzer Pfeffer gemahlen

80 g vegane Margarine

2 EL Zitronensaft

2 EL Hefeflocken

250 g Wasser

In den Mixtopf und 10 Minuten bei 100° im linkslauf kochen.

Anschließend auf Stufe 8 bis 9 zu einer sämigen Soße mixen.

Klassisch: die weiteren Zutaten untermischen und 10 Minuten köcheln; danach mit dem Pürierstab oder einem Hochleistungsmixer sämig pürieren.

Die Soße unter das Gemüse Nudelgemisch in der Auflaufform unterrühren und bei 200° Grad Ober und Unterhitze ins mittlere Fach des Backofens schieben und ca 20 Minuten garen..

gemixt

 

Mit einem leckeren Salat – Pasta Genuß pur!

guten-Appetit

Wie Ihr seht, lässt sich dieses Rezept „freischnauze“ variieren und ist einfach megalecker mit einer tollen Kruste. Ich freu mich wenn ihr über eure Auflauf Erfolge berichtet und sagt wie euch diese Variante schmeckt.

Sonnige herbstliche Grüße aus Binswangen

eure Heidi